Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte – So gelingt das Auswahlverfahren!

Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte; Szene aus einem Vorstellungsgespräch
Der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestelllte ist eine wichtige Voraussetzung für die Einstellung

In diesem Artikel dreht sich alles um den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte. Die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten ist eine gute Möglichkeit, um gleich nach der Schule in den öffentlichen Dienst zu gehen. Es winken eine attraktive Bezahlung, ein sicheres Arbeitsverhältnis sowie verantwortungsvolle und interessante Tätigkeiten.

Wer sich jedoch für diese Ausbildung entscheidet, muss zunächst den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte mit einem möglichst guten Ergebnis bestehen.

Wenn Sie sich für eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten entscheiden, müssen Sie zunächst ein möglichst gutes Ergebnis im Einstellungstest für den öffentlichen Dienst erzielen. Im folgenden Video habe ich die besten Tipps zusammengefasst:

Die Ausbildung – ist das etwas für mich?

Möglicherweise sind Sie sich jetzt noch unsicher, ob diese Ausbildung denn überhaupt etwas für Sie ist.

Mein Tipp: Machen Sie Praktika an Behörden, ruhig an mehreren. Lassen Sie sich den Arbeitsalltag von Menschen zeigen, die die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten durchlaufen haben. Erst dann können Sie hierzu eine Prognose treffen.

Vorneweg zeige ich Ihnen eine Checkliste. Bevor Sie einen Blick darauf werfen, lassen Sie mich dazu noch folgendes sagen: Nehmen Sie sich jetzt bitte ein Blatt Papier und einen Stift.

Nun lesen Sie sich jede der im Folgenden beschriebenen Eigenschaften durch. Immer nach dem Lesen eines Punktes stellen Sie sich die Frage, ob dies auf Sie zutrifft. Wenn ja, so setzen Sie auf Ihrem Blatt Papier einen Haken. Am Ende sollte mindestens sechs Haken auf Ihrem Blatt Papier sein.

Je mehr der folgenden Punkte auf Sie zutreffen, desto wahrscheinlicherer ist es, dass Ihnen diese Ausbildung gefällt:

  • Ich mag es, mit Menschen umzugehen und ihnen weiterzuhelfen.
  • In meinem Job will ich mich für das Gemeinwohl einsetzen und einen Beitrag dazu leisten, dass der Staat „funktioniert“.
  • Ich möchte einen krisensicheren Arbeitsplatz haben.
  • Ich traue mir etwas zu.
  • Die Arbeit im Team macht mir Spaß.
  • Ich interessiere mich für rechtliche Fragestellungen, Politik und Gesellschaft.
  • Planen und Organisieren gehören zu meinen Stärken.
  • Ich bewahre einen kühlen Kopf, auch wenn’s mal hoch hergeht.
  • Mir macht es Spaß, am PC zu arbeiten.
  • Bis spätestens zu Beginn der Ausbildung besitze ich einen qualifizierenden Hauptschulabschluss oder einen mittleren Schulabschluss.
  • Der letzte Punkt ist zwingend erforderlich!

(Quelle: Bayerischer Landespersonalausschuss – https://www.lpa.bayern.de/ )

Und? Wie ist die Prüfung ausgefallen? Ich hoffe doch, dass sie positiv ausgefallen ist! Die öffentliche Verwaltung sucht gerade heute nach engagierten, jungen Leuten. Sie kommen sozusagen genau zur richtigen Zeit.

Am Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte kommt niemand vorbei

Wenn Sie jetzt noch im Spiel sind, folgt der nächste Schritt. Das ist der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte. Unabhängig bei welcher Behörde Sie sich bewerben, an dieser Auswahlprüfung kommen Sie nicht vorbei.

Tipp: Wenn Sie diesen Test in Bayern machen, empfehle ich Ihnen ergänzend meine Seite rund um den Beamtentest in Bayern!

Zu einem großen Teil ist dieser Einstellungstest ähnlich aufgebaut wie andere Einstellungstests auch. Es gibt jedoch ein paar Besonderheiten, die mit diesem Test auf Sie warten.

Dieser Einstellungstest bedarf einer guten Vorbereitung und genau dabei kann ich Ihnen helfen! Lesen Sie einfach diesen Artikel weiter und Sie erfahren alles, was es zu wissen gibt…

Die erste Hürde auf dem Weg zum/zur Verwaltungsfachangestellten ist der Einstellungstest im öffentlichen Dienst. Wenn Sie im Auswahlverfahren eine Chance haben wollen, so müssen Sie darin ein möglichst gutes Ergebnis erzielen. Bereiten Sie sich jetzt mit unserem Online-Testtrainer effektiv auf den Einstellungstest im öffentlichen Dienst vor.

Der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte – Die Voraussetzung für die Ausbildung

Sie denken, dass Ihnen diese Ausbildung zusagt? Gut! Nun reden wir über den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte.

Wer diese Ausbildung beginnen möchte, muss ein gutes Ergebnis in der Auswahlprüfung erzielen. Diese Prüfung ist ein besonderer Einstellungstest für angehende Verwaltungsfachangestellte.

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie sich am Besten auf den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte vorbereiten.

Sie erfahren hier, wie man sich auf die vielen Fragen vorbereitet, die einem im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte gestellt werden. Sie werden hier lernen, wie man dieses Einstellungsverfahren mit Erfolg meistert.

Ich bin der Meinung, dass Jeder ein gutes Ergebnis im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erzielen kann, wenn er sich effektiv auf diesen Test vorbereitet. Im Folgenden zeige ich Ihnen, wie eine solche Vorbereitung aussehen kann.

Gerade für dieses Auswahlverfahren loht sich eine gezielte Vorbereitung, denn…

… der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte ist jedes Jahr gleich aufgebaut. Sie können sich sehr gut auf diese Prüfung vorbereiten!

So sieht der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte aus

Wie alle Eignungstests prüft auch der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte die Fähigkeit zu logisch-schlussfolgerndem Denken. Weiterhin werden ausreichende Kenntnisse in Grammatik und Rechtschreibung sowie Textverständnis und die Fähigkeit zur Textgestaltung geprüft.

Einstellungstest Verwaltungsfachangestelllte; Prüfungsbogen mit Bleistift
Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte

Es folgen Fragen zur Allgemeinbildung. Das sind Fragen aus den Fächern Erdkunde, Geschichte und Sozialkunde. Ein besonderes Augenmerk wird auf die so genannten Staatsbürgerlichen Kenntnisse gelegt.

Das sind Fragen zu dem Aufbau unseres Staates, zur Politik und unserem Wahlsystem. Diese Inhalte werden meist in dem Fach Sozialkunde an Schulen unterrichtet.

Der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte legt deshalb so viel Wert auf die staatsbürgerlichen Kenntnisse, weil Sie nach der Ausbildung in öffentlichen Stellen eingesetzt werden. Sie dienen dem Staat, also der gesamten Gesellschaft.

Jetzt aber zurück zu den Inhalten dieses Einstellungstests. Fassen wir einmal kurz zusammen, was der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte von Ihnen will:

Dieser Test prüft…

…Ihre Fähigkeit, einen Sachverhalt formal und sprachlich richtig darzustellen,

Fähigkeiten zu logisch-schlussfolgerndem Denken,

ausreichende Kenntnisse in Grammatik und Rechtschreibung,

Textverständis,

sowie die Fähigkeit zur Textgestaltung.

Tipp: Wenn Sie sich auch für eine Ausbildung zum/zur Verwaltungswirt/in interessieren, so können Sie sich gerne meinen Artikel darüber durchlesen!

Warum sich Lernen beim Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte besonders lohnt

Das klingt erstmal recht viel und ganz schön kompliziert, oder? Nun ja, lassen Sie es mich so sagen: In diesem Auswahlverfahren entscheidet Fleiß über Sieg und Niederlage. Es gibt nichts, worauf man sich nicht vorbereiten könnte, denn…

…der Aufbau der Auswahlprüfung ist jedes Jahr gleich! Eine gezielte Vorbereitung ist gerade bei dieser Prüfung sehr effektiv.

Dieser Test kann nicht mit einer Schul- oder Stegreifaufgabe verglichen werden. Oft kommt es in der Schule vor, dass man sich auf eine Prüfung vorbereitet und am Schluss wird nur ein kleiner Teil dessen abgefragt, was man vorbereitet hat.

Darüber hinaus kann es passieren, dass plötzlich Wissen abgefragt wird, das so gar nicht im Unterricht behandelt wurde. Es ist sehr ärgerlich, wenn man dann trotz fleißigem Lernen nur eine mittelmäßige bis schlechte Note erhält.

Das ist hier jedoch anders. Die Zeit, die Sie in die Vorbereitung investieren, zahlt sich zu 100 Prozent aus. Dies liegt daran, dass der Test jedes Jahr gleich aufgebaut ist. Sie können sich sehr gut auf die einzelnen Teile des Einstellungstests vorbereiten. Wenn Sie sich gut vorbereitet haben, wird Sie nichts überraschen.

Ich selbst habe im Jahre 2014 in Bayern die Auswahlprüfung für den Einstieg in die dritte Qualifikationsebene absolviert. Diese Prüfung ist ähnlich aufgebaut wie der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte. Ich weiß, dass es ohne ausreichende Vorbereitung nicht möglich ist, ein gutes Ergebnis in diesem Test zu erzielen. Dabei ist es sehr wichtig, dass man ein möglichst gutes Ergebnis erzielt, denn…

…das Ergebnis in der Auswahlprüfung ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Bewerberauswahl!

Ok, ok. Vorbereitung ist wichtig, das ist jetzt klar. Aber wie kann man sich am Besten auf diesen Test vorbereiten? Im Folgenden stelle ich einige Bücher vor, mit denen ich selbst gearbeitet habe und die sich hervorragend für die Vorbereitung eignen.

Die Vorbereitung auf den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte

Die im Folgenden vorgestellten Bücher beinhalten zum Teil Original-Prüfungsfragen von Einstellungstests der vergangenen Jahre. Vergessen Sie aber nicht, dass diese Werke auch viele Tipps und Tricks für das Vorstellungsgespräch oder Assessment-Center beinhalten und Ihnen auf Ihrem Weg durch das Einstellungsverfahren an verschiedenen Stellen dienlich sein werden!

Auf den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte müssen Sie sich gut vorbereiten!

Meiner Meinung nach liegt der Schlüssel für eine gute Vorbereitung im Üben von konkreten Prüfungsaufgaben.

Der LPA-Test ist die erste Hürde auf dem Weg zu Deiner Einstellung im öffentlichen Dienst. Darin werden neben sprachlichen Fertigkeiten auch Mathematik und logisch-schlussfolgerndes Denken, sowie umfassende Allgemeinbildung geprüft. Es gutes Testergebnis öffnet Dir die Tür zu vielfältigen beruflichen Perspektiven im öffentlichen Dienst.

Das Landespersonalausschuss LPA Bayern Test Komplettpaket ist ein Online-Kurs, der Dich bestens auf diese Auswahlprüfung vorbereitet. Ich habe gemeinsam mit Plakos diesen Online-Kurs entwickelt, der Dich zielgerichtet auf den LPA-Test Bayern vorbereitet und Dir neben zahllosen Übungsaufgaben und -tests auch wertvolles Wissen rund um das gesamte Einstellungsverfahren liefert.

In meinem Komplettpaket XL gehen wir noch genauer auf die einzelnen Prüfungsteile ein und widmen uns insbesondere dem sprachlichen Prüfungsteil. Darüber hinaus zeige ich Dir meine beste Prüfungsstrategie und gebe Dir praktische Tipps zum Vorgehen in der Prüfung:

Wenn Du wissen möchtest, wie ein Vorstellungsgespräch bei Behörden abläuft, oder wie Du ein aussagekräftiges Anschreiben für Behörden formulierst und damit Deine Chancen auf eine Einstellung in der öffentlichen Verwaltung erhöhst, dann ist das Komplettpaket XXL das beste Paket für Dich!

Mit über 45 Minuten Video-Bonusmaterial bereite ich Dich nicht nur auf den LPA-Test, sondern auf jede Station des gesamten Einstellungsverfahrens vor, sodass Deiner Einstellung in der Verwaltung nichts mehr im Wege steht!

Im Folgenden Video stelle ich Dir die verschiedenen Komplettpakete kurz vor. Es dauert nur ein paar Minuten:

Logisch-Schlussfolgerndes Denken

Mathe ist nicht Ihre Stärke? Das ist kein Problem! Gerade auf diesen Teil des Testes können Sie sich sehr gut vorbereiten! Wenn Sie Ihre ersten Aufgaben lösen, werden Sie feststellen, ob Sie viel Zeit in die Vorbereitung investieren müssen, oder nicht. Dementsprechend viel Fokus sollten Sie auf die Vorbereitung für diesen Prüfungsteil setzen.

Genau das ist einer der Hauptgründe, warum die Vorbereitung anhand von Prüfungen der vergangenen Jahre so wichtig ist. Sie können dadurch feststellen, in welchem Prüfungsteil Ihre Schwächen liegen und dort gezielt üben. Dieser Aufwand wird sich zu 100 Prozent lohnen, da der Test auch in Ihrem Jahr wieder ähnlich aufgebaut sein wird.

In diesem Teil der Prüfung wird kein Fachwissen abgefragt. Er kann daher grundsätzlich von jedem Prüfungsteilnehmer gut gemeistert werden. Entscheidend ist lediglich die Vorbereitung. Es geht meistens darum, logische Reihenfolgen fortzuführen.

Taktisches Vorgehen im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte

Im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte werden Sie in diesem Prüfungsteil mit zahlreichen kleineren Aufgaben konfrontiert. Dabei möchte man Ihren Umgang mit Stress auf die Probe stellen.

Sie werden zu Beginn denken, dass Sie in der vorgegebenen Zeit nicht alle Aufgaben bearbeiten können. Jetzt liegt es an Ihnen: bleiben Sie ruhig und arbeiten konzentriert, oder werden Sie hektisch und machen Leichtsinnsfehler? An dieser Stelle möchte ich noch auf meinen Artikel zu den Fragen im Beamtentest verweisen, der hierzu noch genauere Ausführungen bietet!

Eines soll Ihnen gesagt sein: Die Zeit in Einstellungstests ist nach meiner Erfahrung eher großzügig bemessen. Die Prüfung ist jedoch so aufgebaut, dass Leute, die sich nicht vorbereitet haben, schnell in Hektik geraten und Fehler machen. Es soll schließlich auch klar werden, wer besser und wer schlechter mit Stresssituationen umgehen kann.

Ich wusste aufgrund meiner Vorbereitung damals, dass ich mit den Fragen zum logisch-schlussfolgernden Denken gerne Probleme habe. Aus diesem Grund habe ich mich gleich zu Beginn des Tests mit diesem Teil befasst. Gerade für den Teil „Mathematik und logisches Denken“ müssen Sie einen kühlen Kopf bewahren. Dafür ist es sehr hilfreich zu wissen, dass man sämtliche anderen Teile des Tests bereits erledigt hat. Diese Vorgehensweise wird Ihnen viel Stress ersparen.

Generell ist man vor und auch während einer Prüfung entspannter, wenn man weiß, was auf einen zukommt. Üben Sie anhand der Prüfungen der letzten Jahre und gehen Sie auch schon beim Üben nach folgendem Muster vor: Beginnen Sie mit den Fragen, mit denen Sie die größten Probleme haben.

Fragen zur Allgemeinbildung

Nahezu jeder Einstellungstest den ich zu Gesicht bekam, beinhaltete Fragen zur Allgemeinbildung.

Vor dem Begriff „Allgemeinbildung“ haben einige Prüfungsteilnehmer Angst. Sich hierauf vorzubereiten ist scheinbar unmöglich.

Im Folgenden habe ich es versucht, einen kurzen Überblick über das zu geben, was sehr wahrscheinlich abgefragt wird.

Man muss dazu den Begriff „Grundlegende Allgemeinbildung“ in die einzelnen Themenbereiche untergliedern. Dieser Prüfungsteil gliedert sich in Erdkunde, Geschichte mit Schwerpunkt 20. und 21. Jahrhundert, Grundlagen aus Wirtschaft und Recht sowie staatsbürgerliche Kenntnisse. Im Nachfolgenden wird auf alle diese Bereiche eingegangen.

Fragen zur Erdkunde

Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte; Globus
Im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte spielt Erdkunde eine wichtige Rolle

Es folgt eine Übersicht über die Erdkunde-Basics. Die nachfolgende Übersicht stellt das absolute Minimum dar, das Sie für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte beherrschen sollten:

  • Alle Deutschen Bundesländer konkret benennen können, inkl. jeweiliger Landeshauptstadt, z. B. München für Bayern und diese auf einer Deutschlandkarte räumlich voneinander abgrenzen können.
  • Die größten Flüsse Deutschlands auf einer Karte benennen können, z. B. Donau, Main, Rhein, etc. und wissen, welche Bundesländer diese durchfließen
  • Alle europäischen Länder anhand einer Karte bezeichnen können, inkl. der jeweiligen Hauptstadt (Tipp: Es ist zudem immer gut zu wissen, welche Länder an andere grenzen, also auch wieviel Nachbarstaaten ein bestimmtes Land Europas hat)
  • Alle Mitgliedstaaten und Beitrittskandidaten der europäischen Union kennen
  • Weitergehende geographische Daten kennen wie z. B. längster Fluss, höchster Berg, längste Grenze, größte Stadt, etc.
  • Die einzelnen Regierungsbezirke Ihres Bundeslandes kennen, inkl. des jeweiligen Regierungssitzes

Fokus: Innerdeutscher Sektor

Grundsätzlich können in diesem Teil der Prüfung auch Geographische Kenntnisse zu anderen Teilen der Welt abgefragt werden. Der Fokus liegt aber in der Regel auf Ihrem Bundesland, dem Gesamtdeutschen Bundesgebiet und Europa.

Geschichte

Der Schwerpunkt im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte liegt auf dem 20. sowie 21. Jahrhundert und der Innerdeutschen und Europäischen Geschichte.

Kombiniert wird dies mit den bedeutenden geschichtlichen Ereignissen Ihres Bundeslandes. Anhand meines Heimatbundeslandes Bayern möchte ich Ihnen nun beispielhaft einige Daten nennen. Ein ähnliche Informationsdichte sollten Sie über Ihr Bundesland parat haben.

Zeitleiste

  • 1918: Proklamation des Freistaates Bayern durch den Journalisten und Führungspersönlichkeit der sozialistischen USPD Kurt Eisner
  • In den 1920er Jahren bestimmen monarchische, rechtsradikale und deutschnationale Kräfte die politische Wirklichkeit
  • 1923: Gescheiterter Hitler-Putsch
  • 1933: „Gleichschaltung“ Bayerns nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler
  • Nach der Kapitulation 1945 wird Bayern zur Besatzungszone der USA
  • 1946 tritt die neue Verfassung des Freistaates Bayern in Kraft
  • In den 1950er Jahren prägt das Wirtschaftswunder sowie Etablierung der „Sozialen Marktwirtschaft“ die Bayerische Geschichte
  • Die 1960er Jahre zeigen den rasanten Wandel Bayerns vom Agrar- zum Industriestaat durch die Gründung zahlreicher Universitäten und Gymnasien sowie dem Bau von Verkehrsachsen auf
  • 1972: Attentat auf die israelischen Sportler bei den Olympischen Spielen in München
  • 1980er Jahre: Bayern kämpft vehement für die Rechte der Länder und Kommunen gegenüber dem Bund und der EU; die im oberpfälzischen Wackersdorf geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage provoziert massive Proteste der Bürger und wird später gestoppt
  • 1990er Jahre: Unter Ministerpräsident Edmund Stoiber werden zahlreiche Fachhochschulen gegründet und Bayern bemüht sich um die Ansiedlung von Zukunftsindustrien
  • 2000er Jahre: trotz Bankenpleiten, Finanzkrise und staatlicher Verschuldung geht Bayern im globalen und deutschen Vergleich gestärkt aus der Krisenzeit hervor und die wirtschaftlichen Unterschiede zwischen den Regionen verringern sich deutlich

Diese Gliederungspunkte zeigen Ihnen am Beispiel Bayern auf, wie vertieft Ihr Wissen über Ihr Bundesland sein sollte. Schließlich sollten Sie sich am besten eine eigene Zeitleiste mit den geschichtlichen Höhepunkten Ihres Bundeslandes aufstellen.

Grundlagen aus Wirtschaft und Recht

Der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte wird in diesem Abschnitt Ihr grundlegendes Verständnis von der Wirtschaft eines Industriestaates prüfen. Hier wieder einige Stichpunkte zu Themengebieten, die Ihnen in diesem Aufgabenteil begegnen können. Sie können die folgenden Stichpunkte durch Internetrecherche vertiefen:

Grundlagen

Betriebliches Rechnungswesen

Sie sehen also, dass alleine durch Internetrecherche viel Basiswissen gewonnen werden kann. Die Fragen zum Betrieblichen Rechnungswesen (wenn überhaupt Fragen hierzu gestellt werden) sind jedoch eher oberflächlich.

Orientieren Sie sich hierbei ruhig an den Aufgaben der Tests der letzten Jahre. Das Auswahlverfahren, das Sie durchlaufen werden, wird in diesem Punkt keine großen Neuerungen hervorbringen.

Eine Unbekannte bleibt…

Eine Unbekannte birgt dieser Aufgabenteil jedoch. Insbesondere kann Ich Ihnen das am Beispiel meines Tests von 2014 erläutern. Gefragt wurde nach dem Aufbau einer IBAN-Kennzahl eines Bankkontos.

Es wurde uns damals ein fertiger IBAN-Code vorgelegt und wir mussten die einzelnen Bestandteile des Codes bezeichnen. Von den knapp 10.000 Testteilnehmern, die damals mit mir in Bayern diesen Test durchgeführt haben, hatte sich womöglich kein einziger auf diese Frage vorbereitet.

Als ich damals in dem großen Saal saß, war ich ziemlich verwundert über diese Frage. Das wäre aber vermeidbar gewesen. Mehr dazu erfahren Sie später…

Das Rechtssystem in Deutschland

Die Grundlagen unseres Rechtssystems sollten einem/r zukünftigen Beamten/Beamtin bekannt sein. Im späteren Berufsleben müssen Sie in jeder Behörde und in jedem erdenklichen Einsatzgebiet mit dem Gesetz arbeiten können.

In der Prüfung werden hierzu einige Fragen in diese Richtung gehen. Darauf können Sie sich sehr gut vorbereiten. Der Ersteller der Aufgaben kann keine umfassenden Kenntnisse in den Rechtswissenschaften voraussetzen.

Die Spannweite der Fragen in diesem Gebiet wird also lediglich die Grundlagen unseres Rechtssystems abfragen. Insbesondere ist zum Einstieg der Artikel „Der Aufbau des Rechtssystems in Deutschland“ auf www.east-law.com zu empfehlen. Hier noch eine Übersicht über Punkte, über die Sie in jedem Fall Bescheid wissen sollten.

  • Normenpyramide
  • Grundsatz in Deutschland: Bundesrecht bricht Landesrecht (Art. 31 GG)
  • Teilung in öffentliches Recht und privates Recht
  • Rechtsstaatlichkeit
  • Gewaltenteilung
  • Grundsatz der formalen Gleichbehandlung
  • Privatautonomie
  • Privateigentum
  • Vertrauensgrundsatz

Mein Tipp: Fertigen Sie sich Karteikarten zu diesen Themengebieten an! Füllen Sie diese mit den wichtigsten Informationen, die Sie zu diesen Punkten im Internet finden können. Damit sind Sie für den Bereich „Grundlagen unseres Rechtssystems“ gut vorbereitet. Dieser Bereich wird sicherlich in Ihrem Beamtentest für das Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) geprüft!

Staatsbürgerliche Kenntnisse

Ganz allgemein zu den staatsbürgerlichen Kenntnissen zu zählen sind Kenntnisse über die Politik. Bauen Sie sich in diesem Bereich ein fundiertes Wissen auf! Jemand, der sich für die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in interessiert, sollte mindestens folgende Punkte beherrschen:

  • Wie setzen sich die Organe der Gesetzgebung zusammen?
  • Wie werden sie gewählt?
  • Welche Aufgaben haben diese?

Sie müssen das Wahlsystem in Deutschland beherrschen. Dies umfasst das Wissen darüber, wer wen wählt. Befassen Sie sich mit aktueller Politik. Begrifflichkeiten wie die 5-Prozent-Hürde müssen sitzen. Im Folgenden findet noch die Teilung in staatsbürgerliche Rechte und Pflichten statt. In Ihrem Einstellungstest wird dies jedoch keinen Schwerpunkt darstellen.

Rechte

Gemäß Art. 33 Absatz 1 des Grundgesetzes hat jeder Deutsche in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten. Diese Rechte sind eine vom Staat gegenüber seinen Bürgern garantierte Rechtsstellung.

Sie gilt insbesondere gegenüber den Trägern öffentlicher Gewalt. Staatsbürgerliche Rechte sind sog. Bürgerrechte. Dazu zählt etwa das Wahl- und Stimmrecht sowie das Recht auf Zugang zu öffentlichem Amte (Art. 33 Abs. 2 GG). Es ist schwierig, diesen Aufgabenschwerpunkt von den Grundlagen unseres Rechtsstaats abzugrenzen. Der Übergang ist vielmehr fließend.

Pflichten

Die Staatsbürgerlichen Pflichten werden auch Bürgerpflichten genannt. Sie umfassen etwa die öffentliche Dienstleistungspflicht oder die allgemeine Steuerpflicht. Die Übernahme von Ehrenämtern kann auch ein Teil der staatsbürgerlichen Pflichten sein. Artikel 19 Absatz 1 Satz 1 der Bayerischen Gemeindeordnung regelt, dass die Gemeindebürger zur Übernahme gemeindlicher Ehrenämter verpflichtet sind.

Gemeint ist dabei jedoch nicht die Wahrnehmung von ehrenamtlichen Tätigkeiten wie ein Engagement bei der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr. Vielmehr z. B. die Pflicht zur Teilnahme an den Sitzungen des Gemeinderats für die gewählten Kommunalpolitiker.

Gut, das war jetzt ganz schön harter Stoff, oder? Wenn Sie mit den oben genannten Büchern üben und die nun genannten Tipps befolgen, haben Sie gute Chancen!

Jetzt folgen noch eine weitergehende Tipps, die Ihnen im gesamten Einstellungsverfahren von großem Nutzen sein können.

Warum Sie sich zu Beginn des Tests unbedingt Zeit nehmen sollten

Wie ich es bereits oben schon dargestellt habe, bin ich der Meinung, dass die Zeit im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte eher großzügig bemessen ist. Ob das auch für Sie gilt, müssen Sie selbst herausfinden!

Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte; Uhr
Haben Sie Zeitprobleme in Prüfungen?

Dazu empfehle ich folgendes Vorgehen: Machen Sie zu Hause einen ganzen Test durch und stoppen Sie die Zeit. Das ist die besten Möglichkeit, um herauszufinden, ob Sie Schwierigkeiten mit der Zeit haben, oder nicht.

Jeder ist im Laufe seiner schulischen Laufbahn schon einmal einige Zeit vor dem Ende der offiziellen Bearbeitungszeit mit einer Prüfung fertig geworden. Es ist dann allerdings immer schwierig, wieder in die einzelnen Aufgaben hineinzufinden. Dabei geht wiederum einiges an Zeit verloren. Zeit, die man sinnvoller investieren könnte…

Es ist daher klüger, wenn Sie sich insbesondere zu Beginn des Tests Zeit lassen. Das gilt umso mehr, wenn Sie sich gleich zu Beginn mit dem sprachlichen Teil befassen möchten.

Planen Sie Ihre Vorbereitung

Setzen Sie sich nicht einfach hin und lernen blind darauf los. Machen Sie sich einen konkreten Plan zur Vorbereitung für den Test. Das gilt natürlich nicht nur für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte, aber ganz besonders für diesen.

Der Grund? Der Test gliedert sich, wie oben beschrieben, in mehrere Teile. Nutzen Sie diese Struktur, die Ihnen der Einstellungstest gibt und planen Sie demgemäß Ihre Vorbereitung.

Ihr erstes Ziel ist es, herauszufinden, wo Ihre Stärken und Schwächen liegen. Dazu üben Sie anhand der oben gezeigten Bücher. Machen Sie ruhig mal einen ganzen Test am Stück.

O. K., jetzt wissen Sie, wo Sie noch etwas Übung vertragen können. Um sich effektiver auf den Test vorzubereiten üben Sie jetzt in erster Linie nur noch Fragen aus dem „kritischen“ Prüfungsteil!

Trotzdem kein gutes Ergebnis im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte?

O. K. wir haben jetzt schon vieles über den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte gelernt, oder?

Einstellungstest Verwaltungswirt; Händedruck
Sie können die Chancen auf eine Einstellung erhöhen!

Sie haben jetzt die besten Bücher für die Vorbereitung und wissen auch schon vieles über die einzelnen Prüfungsteile. Wenn Sie sich jetzt auch wirklich hinsetzen und üben, kann schon fast nichts mehr schief gehen…

Naja, eben auch nur „fast“. Es kann trotzdem vorkommen, dass Sie trotzdem nicht so abschneiden, wie Sie es sich vorgestellt haben. Die Gründe dafür können vielschichtig sein.

Nervosität, eine schlechte Tagesform oder sonstige persönliche Gründe können dazu führen, dass man an genau diesem Tag seine Leistung nicht abrufen kann.

Sollte dies zutreffen, so habe ich jetzt aber noch ein paar Tricks, wie Sie Ihre Chance auf eine Einstellung erhöhen. Diese beziehen sich weniger auf den Test an sich, sondern auf das gesamte Einstellungsverfahren.

Bewerben Sie sich bei vielen kleineren Behörden!

Die meisten Bewerber interessieren sich für Stellen an einem Landratsamt, einer Bezirksregierung oder einer größeren Kommune. Klar, diese Behörden schreiben jährlich zahlreiche Stellen aus und die Wahrscheinlichkeit einer Einstellung ist höher.

Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte; Rathaus
Kleine Kommunen erreichen oft nur wenige Bewerbungen

Eine gute Freundin von mir hat mich aber mit ihrer Geschichte zum Nachdenken gebracht. Sie machte nämlich die Ausbildung bei ihrer Heimatgemeinde. Ja, auch das ist möglich.

Obwohl diese Gemeinde nicht einmal 5.000 Einwohner zählte, machte sie dort ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten.

Der Vorteil kann darin liegen, dass diese kleinen Kommunen oft recht wenig Bewerbungen bekommen und dazu eine wohnortnahe Arbeitsstelle bieten.

Gerade heute gibt es zahlreiche kleine Kommunen, die auf der Suche nach Nachwuchskräften sind. Ihre Chancen stehen demnach gut!

Lassen Sie sich als Nachrücker vermerken

Bislang haben Sie wahrscheinlich schon einiges gelernt, oder? Sie wissen nun, mit welchen Büchern man sich am Besten auf dieses Auswahlverfahren vorbereitet und Sie haben jetzt schon wichtiges Hintergrundwissen, das Ihre Chancen auf eine Einstellung erhöhen wird!

Ich hoffe sehr, dass Sie sich die hier genannten Tipps zu Herzen nehmen. Sie werden Ihnen wirklich weiterhelfen und Ihr Ergebnis im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte verbessern.

Trotz all den hier genannten Infos kann es vorkommen, dass der Einstellungstest nicht so verläuft, wie Sie sich das vorgestellt haben. Möglicherweise stoßen Sie aber auch erst auf diesen Artikel, nachdem Sie den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte abgelegt haben.

So erhöht Ihr Eure Chancen…

Für diese Fälle habe ich noch einen Tipp für alle Aktiven unter Euch! Mein Rat: Ruft bei verschiedenen Behörden in eurer Nähe an und lasst Euch als Nachrücker vermerken.

Machen wir hierzu ein Beispiel:

Lena hat sich beim Landratsamt für eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beworben. Sie ist wirklich an der Tätigkeit interessiert und kennt sich am Landratsamt auch schon gut aus, weil sie dort schon einmal ein Praktikum gemacht hat. Unglücklicherweise ist jedoch der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte nicht so gut ausgefallen, wie sich Lena dies erhofft hätte. Das Landratsamt möchte sie jetzt nicht einstellen. Jetzt muss eine andere Lösung gefunden werden.

Lena ruft jetzt bei Ihrer Heimatgemeinde an und erkundigt sich dort über die aktuell ausgeschriebenen Stellen. Sie ruft nicht nur bei Ihrer Heimatgemeinde, sondern auch bei einigen anderen Kommunen in Ihrer Nähe an. Sie fragt auch noch bei anderen Landratsämtern und Behörden in Ihrer Nähe an. Schlussendlich hat Lena eine Stelle gefunden und kann jetzt wie geplant Ihre Ausbildung beginnen.

Genau das ist der Weg, den auch Sie gehen müssen! Sehen Sie sich in Ihrer Gegend nach für Sie interessanten Behörden um und fragen Sie einfach nach. Dazu nehmen Sie etwa Kontakt mit der Personalabteilung auf. Glaubt mir eines: wenn Ihr positiv an die Sache herangeht, Euer Bestes gebt und eine ordentliche Bewerbung vorweisen könnt, habt Ihr gute Chancen auf eine Einstellung!

Abschluss zum Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte

Zum Abschluss freue ich mich, dass Ihr diesen Artikel gelesen habt und ich hoffe, dass Ihr etwas mitnehmen konntet! Wenn Ihr Erfolg hattet, lasst es mich gerne wissen.

Wenn Ihr weitere Fragen, Wünsche oder Anregungen habt, könnt Ihr gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich wünsche Euch viel Erfolg beim Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.