Diplom-Rechtspfleger (FH) in der Justiz

Front eines Gerichtsgebäudes
Als Diplom-Rechtspfleger in der Justiz sind Ihnen wichtige Aufgaben übertragen

Als Diplom-Rechtspfleger (FH) bei einem Gericht oder bei einer Staatsanwaltschaft sind Ihnen wichtige und verantwortungsvolle Aufgaben übertragen. Nach dem Studium zum Rechtspfleger nehmen Sie zahlreiche Aufgaben wahr, die früher Richtern und Staatsanwälten vorbehalten waren.

Hinweis: Im Folgenden werde ich vereinfachend den Begriff „Rechtspfleger“ verwenden. Weibliche Bewerberinnen dürfen sich natürlich genauso angesprochen fühlen!

In Ihrem Berufsalltag haben Sie mit Menschen zu tun, die sich in einer (vielleicht schwierigen) Rechtssituation befinden. Diese sind auf Ihre Fachkompetenz und Ihren Einsatz angewiesen. Deshalb sollten Sie für diesen Beruf ein ausgeprägtes Rechtsempfinden mitbringen. Auch Einfühlungsvermögen und Entscheidungsfreude sind wichtige Voraussetzungen.

Am Gericht entscheiden Sie zum Beispiel eigenverantwortlich über Grundbucheintragungen beim Erwerb von Grundstücken. Sie führen die Zwangsversteigerung von Grundstücken durch. Im Nachlassgericht eröffnen Sie Testamente. Sie klären die gesetzliche Erbfolge und erteilen den Erbschein.

Bei der Staatsanwaltschaft entscheiden Sie unter anderem über den Erlass eines Haftbefehls zur Vollstreckung von Freiheitsentzug.

In der Verwaltung der Gerichte und Staatsanwaltschaften können Sie in der Personalabteilung arbeiten. Sie befassen sich mit Haushaltsangelegenheiten oder mit IT-Aufgaben.

Zudem können Sie nach ein paar Jahren Berufserfahrung als Gruppenleiter/in einer Abteilung Führungsaufgaben übernehmen.

Die Voraussetzungen

Um das Studium zum Diplom-Rechtspfleger (FH) in der Justiz antreten zu können, wird mindestens das Fachabitur vorausgesetzt.

Eine weitere Voraussetzung für die Einstellung ist ein gutes Ergebnis im Beamtentest.

Ein Mann schreibt eine Prüfung
Eine Voraussetzung für dieses Studium ist ein gutes Ergebnis im Beamtentest

Ich rate Ihnen in jedem Falle, sich auf diesen Test ausreichend vorzubereiten. Ohne Vorbereitung haben Sie keine Chance auf eine attraktive Platzziffer. Die Platzziffer sagt aus, wie Sie im Vergleich zu den anderen Teilnehmern abgeschnitten haben.

Hier ein Beispiel. Sie haben die Platzziffer 354 von 5000. Dies bedeutet, dass 353 Bewerber ein besseres Testergebnis hatten als Sie. Gleichzeitig hatten 4646 Bewerber ein schlechteres Testergebnis als Sie.

Mit der richtigen Vorbereitung stellt der Beamtentest aber kein großes Problem dar. Wenn Sie darin ein ordentliches Ergebnis erzielen, werden Sie zum Vorstellungsgespräch oder Assessment-Center in einer Behörde eingeladen. Wenn Sie den Test abgelegt haben, dauert es einige Wochen, bis Behörden auf Sie zukommen. Diese werden Sie einladen, um Sie näher kennen zu lernen.

Wenn Sie Interesse an einem Studium im öffentlichen Dienst haben, empfehle ich Ihnen unbedingt meine Seite rund um den gehobenen Dienst. Dort erfahren Sie, wie Sie sich beim Einstellungsverfahren geschickt anstellen und Ihre Chancen auf eine Einstellung erhöhen. Die besten Bücher für die Vorbereitung auf den Test finden Sie hier.

Studium Rechtspfleger – der Einstellungstest

Die Auswahlprüfung beginnt immer mit dem sprachlichen Teil. Hier wirst Du einen Sachverhalt formal und sprachlich richtig darstellen müssen. Mit anderen Worten: hier geht es um Textverständnis.

Es wird auch die Fähigkeit zu logisch-schlussfolgerndem Denken geprüft. Weiterhin werden ausreichende Kenntnisse in Grammatik und Rechtschreibung sowie Textverständnis und die Fähigkeit zur Textgestaltung geprüft.

Das klingt erstmal recht viel und kompliziert, oder? Nun ja, lass‘ es mich so sagen: In diesem Auswahlverfahren entscheidet Fleiß über Sieg und Niederlage. Es gibt nichts, worauf man sich nicht vorbereiten könnte, denn…

…der Aufbau der Auswahlprüfung ist jedes Jahr gleich! Eine gezielte Vorbereitung ist gerade bei dieser Prüfung sehr effektiv.

Ich selbst habe im Jahre 2014 in Bayern den Beamtentest für den gehobenen Dienst absolviert. Ohne ausreichende Vorbereitung ist es nicht möglich, ein gutes Ergebnis in diesem Test zu erzielen.

Und genau das ist der Punkt:

Das Ergebnis im Einstellungstest öffentlicher Dienst ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Bewerberauswahl!

So bereitest Du Dich auf den Einstellungstest vor

Der Einstellungstest für den öffentlichen Dienst ist die erste Hürde auf dem Weg zu Deiner Einstellung zum Studium als Rechtspfleger bzw. Rechtspflegerin. Darin werden neben sprachlichen Fertigkeiten auch Mathematik und logisch-schlussfolgerndes Denken, sowie umfassende Allgemeinbildung geprüft. Es gutes Testergebnis öffnet Dir die Tür zu vielfältigen beruflichen Perspektiven im öffentlichen Dienst.

Im Folgenden Video stelle ich Dir die verschiedenen Komplettpakete genauer vor. Es dauert nur wenige Minuten:

Unsere Komplettpakete sind die beste Möglichkeit, um sich effektiv auf den Einstellungstest für das Studium zum Rechtspfleger bzw. Rechtspflegerin vorzubereiten. Nutze Deine Chance und starte Deine Karriere im öffentlichen Dienst!

Ich wünsche Dir nun viel Erfolg bei Deinem Test!

Lucas Weigerstorfer

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Diplom-Rechtspfleger (FH) in der Justiz“

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.