Über mich

Duales Studium öffentlicher Dienst; Lucas Weigerstorfer
Ich habe mich für ein Duales Studium öffentlicher Dienst in Bayern entschieden

Mein Name ist Lucas Weigerstorfer und ich komme aus der Oberpfalz (in Bayern). In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport und unternehme viel mit Freunden. Ich habe mich nach dem Fachabitur im Jahre 2015 für das Duale Studium im öffentlichen Dienst beim Freistaat Bayern entschieden.

Bereits im Jahre zuvor habe ich am Auswahlverfahren für die Studienplätze an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern teilgenommen. Damals war es nicht einfach, sich auf das Auswahlverfahren vorzubereiten. Im Internet fand man so gut wie keine Hinweise zu dieser Prüfung.

Glücklicherweise kannte ich bereits damals jemanden, die erst kürzlich diesen Test mitgeschrieben hat. Er hat mir gezeigt, worauf ich bei diesem besonderen Auswahltest achten muss.

Weil es allgemein so gut wie keine Informationen für Leute gibt, die sich für eine Laufbahn im öffentlichen Dienst interessieren, habe ich diese Seite erstellt. Mein Ziel ist es, eine nützliche Info-Plattform zu kreieren, deren Inhalte den Leuten wirklich weiterhilft.

Das Hochschulstudium

Das duale Studium öffentlicher Dienst enthält zu 60 % Lehrinhalte aus dem öffentlichen Recht. Mit Blick auf die Lehrinhalte ist es eine Mischung aus Jura, BWL sowie Sozialwissenschaften. Hierzulande studiert man an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern. Ich selbst habe am Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung in Hof studiert.

Schließlich sieht das Studium folgendermaßen aus: Es wechseln sich Praxisabschnitte mit theoretischen Abschnitten ab. Ein Fachstudienabschnitt dauert zwischen drei und sieben Monate. In Bayern beginnt das Studium mit einem siebenmonatigem Theorieabschnitt. Darüber hinaus bekommt man für die Monate, an denen man an der Hochschule studiert, kostenfrei ein Zimmer zugewiesen.

Mittlerweile sind dies fast ausschließlich Einzelzimmer. Man hat durchgehend von Montag bis Freitag Unterricht. Die Kurse lassen sich nicht wie an einer gewöhnlichen Universität oder Hochschule frei wählen. Der Stundenplan wird von der Hochschulverwaltung immer für einen Zeitraum von mehreren Monaten bereit gestellt. Es gibt keinen festen wöchentlichen Stundenplan. Vielmehr sieht jede Woche gänzlich anders aus.

Vieles kennen Sie aus der Schule

Alle Lehrveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen. Es gibt hin und wieder Anwesenheitskontrollen. I. d. R. beginnt der Tag um 8:00 Uhr mit der ersten Lehrveranstaltung und endet um 13:30 Uhr. Oftmals hat man auch Nachmittagsunterricht bis 15:45 Uhr. Man ist für die gesamte Studienzeit in einer Studiengruppe. Dies sind zwischen 20 und 30 Leute. Der Alltag an der Hochschule ähnelt damit sehr stark dem Schulalltag. Bestimmte Lehrveranstaltungen werden Sie mit anderen Studiengruppen in einem der großen Hörsäle besuchen. Dann befinden sich schnell mal 150 Leute in einem Hörsaal.

Die Hochschule bietet ein breites Sportprogramm, in dem Jedermann etwas für sich findet. Darüber hinaus gibt es einen Kraftraum, Laufbänder, Stepper sowie Heimtrainer und einen Lauftreff. Wie bereits erwähnt, habe ich am Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung studiert. Dort geht es im Allgemeinen sehr familiär zu. So ist etwa das Verhältnis zu den Dozenten sehr entspannt. Ich habe mein duales Studium öffentlicher Dienst gern gemacht. Ich habe sehr angenehme Menschen kennengelernt.

Duales Studium öffentlicher Dienst – Der Ablauf

Ein duales Studium öffentlicher Dienst gliedert sich in Fachstudienabschnitte. Es gibt in jedem Fachstudienabschnitt Übungsklausuren. Diese gehen über drei bzw. fünf Stunden. Es werden häufig Themen verschiedener Lehrveranstaltungen in einer Klausur zusammen abgefragt. Die Klausuren selbst sind Fallsituationen, in denen man in die Rolle eines Beamten in einer Behörde eintaucht und eine Lösung für die geschilderte Situation finden muss. Meist muss man einen Aktenvermerk schreiben oder einen Bescheid entwerfen.

Die Prüfungen

Zum Ende des zweiten Fachstudienabschnitts findet die Zwischenprüfung statt. Diese besteht aus vier dreistündigen Aufgaben. Diese sind mit Blick auf den Aufbau auch nichts anderes, als die Übungsklausuren, die Sie zu diesem Zeitpunkt schon kennen. Allerdings gibt es einen Haken: Das Thema ist nicht bekannt. Sie müssen also mit jedem Fach rechnen. Dementsprechend aufwendig gestaltet sich die Vorbereitung. Das Ganze gibt es noch einmal bei der Vorbereitung auf die Qualifikationsprüfung. Gleiches Spiel, nur dass es nun sechs fünfstündige Aufgaben sind und noch ein paar neue Fächer hinzukommen. Nach der Qualifikationsprüfung legen Sie noch eine mündliche Prüfung ab. Diese fließt mit 15 % in das Endergebnis ein. Außerdem verfassen Sie nach Ihrem dritten Fachstudienabschnitt eine Diplomarbeit von etwa 30 Seiten, die ebenfalls mit 15 % in das Endergebnis mit einfließen wird.

Des Weiteren möchte ich mit dieser Website Jedermann die Möglichkeit einer zielführenden Vorbereitung auf das Auswahlverfahren bieten. Jeder, der sich für ein duales Studium öffentlicher Dienst interessiert, soll hier relevante Informationen finden. Ergänzend finden Sie in diesem Beitrag noch weiterführende Informationen rund um das Auswahlverfahren in Bayern. Zur Vorbereitung empfehle ich auch die Seite www.plakos.de. Diese bietet zahlreiche kostenlose Übungen für den Einstellungstest an.

Darüber hinaus wollte ich nicht nur die einzelnen Teile des Tests genauer beleuchten. Schließlich möchte Ich auch über den bloßen Lernstoff hinausgehende Informationen bieten. Schließlich finden Sie hier noch mehr Informationen rund um die Vorbereitung für das Auswahlverfahren für ein duales Studium öffentlicher Dienst.

Falls Sie sich für eine Ausbildung im öffentlichen Dienst interessieren, empfehle ich Ihnen abschließend diesen Artikel.

Bei zusätzlichen Fragen und Anregungen können Sie mir gerne einen Kommentar hinterlassen!

Lucas Weigerstorfer

Print Friendly, PDF & Email

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.